Dienstag, 28. Februar 2017

Ohnezahn Kostüm - Pimp my Hoodie

Wie schon berichtet, wollte das Kind unbedingt Ohnezahn aus Drachenzähmen leicht gemacht zum Fasching sein. Natürlich habe ich ihr diesen Wunsch gern erfüllt, aber die "faule" Abkürzung genommen.

Ich habe einen schwarzen Kapuzenpullover von Fruit of the loom* bestellt - Größe 140 passt bei uns derzeit. Die weiteren Teile habe ich nach der Anleitung des Ohnezahns von Liebesbienchen gefertigt - einen Plüsch Ohnezahn hatte ich hier schon gezeigt: ohnezahn-macht-mich-sprachlos
Das Schnittmuster findet man auf oben genannter Seite - ich habe die Hörnchen, die Flügel und den Schwanz davon genutzt und aus schwarzem Sweat und rotem Baumwollstoff genäht.






Die Rückenzacken habe ich gegenseitig aus Kunstleder ausgeschnitten und dann mit dem bei mir immer beliebten Gütermann*Kleber zusammen geklebt.




Zuerst wollte ich die Handschuhe auch selbst nähen, habe mich dann aber für dieses Paar "Tatzen" entschieden: Handschuhe*
Die Handschuhe haben wir am Pullover angenäht, was seine Vor- und Nachteile hatte. (Ich sag nur Toilettengang)
Schwanz und Flügel habe ich nach dem Schnittmuster genäht. Dann kam die Schere zum Einsatz und ich habe den Pullover am Rücken aufgeschnitten plus einem kleinen Queerschlitz für den Schwanz. Alles wurde zuerst angeheftet und dann mit großem Zickzack festgenäht - der Schwanz drei Mal, denn er hatte durch die Füllung ordentlich Gewicht.

Die Hörnchen habe ich zusammen mit meiner Tochter ausgestopft und dann per Hand gut festgenäht.

Zum Schluss habe ich noch viele große und kleine Schuppen aus Kunstleder ausgeschnitten und an strategisch wichtigen Stellen angeklebt.


Das Kostüm wurde schon 2 Mal zu Feiern getragen (und den ganzen Tag bei uns zuhause) und alles lebt noch. Die Flügel hatte ich erst festgeheftet, aber da das Kind gern"fliegen" spielt und dabei an den Flügeln wackelt, haben wir sie wieder gelöst.

Und da heute so schönes Wetter war, gab es gleich noch einen Fotoshoot.







Der Beitrag wird bei CreadienstagKiddikram Mertjehandmadeontuesday HerzblutprojekteDienstagsdinge Sewcando eingereicht.

Sonntag, 5. Februar 2017

Vikings Floki Kostüm - Consaison 2017 - Teil 1 - Armschiene

Wie schon beim Dwalin Kostüm angedeutet, haben wir auch dieses Jahr wieder ein Kostüm für die Conventions geplant. Konkret geht es um die MagicCon im April. Aber wenn wir gut in der Zeit sind, vielleicht auch schon zur Buchmesse Leipzig.
Wie man vielleicht erraten hat - es geht um Floki von Vikings.
Wem das nichts sagt:


Ja... Mal wieder etwas aufwändig *hust*
Aber - wir mögen Floki, der Mann hat die perfekte (nicht) Haartracht und lässt schon seit Ende Dezember Bart und Haupthaar sprießen (und ich leide) - also muss es Floki sein.

Heute haben wir endlich angefangen - mit der Armschiene. Denn wenn die funktioniert, dann klappt auch der Schulter- und Oberarmschutz, der in gleicher Weise gefertigt ist. Siehe Detailfoto.



Ich habe dazu 50 Meter Lederschnur besorgt. Grundsätzlich ist es ja "nur" weben.

 Materialien für die Rüstung - Schnüre und verschieden breite Kunstlederbänder, Mal sehen wie weit wir kommen mit der Menge. Gekauft habe ich diese bei ebay und Idee.Creativmarkt*

Das Kunstleder haben wir als "Trägermaterial" benutzt - es ist so fest, dass der Mann mit einem Bohrer die Löcher für die Schnüre gemacht hat - es hat Tatsache funktioniert.
Da die Schiene am Unterarm nicht gleich breit sein kann, wurde gemessen und eine Art "Webrahmen" mit Nägeln geschaffen - daran wurden die Kunstlederstreifen befestigt.
Und dann ging es los mit dem Fädeln.


Das ist der zweite Versuch, die erste Schiene war durch einen Messfehler des späteren Trägers zu klein - wer ruiniert sich nicht gern die Fingernägel umsonst? (grumml)
Aber jetzt ist sie fertig und es sieht gut aus - momentan noch zu einheitlich dunkelbraun, aber das ändern wir bald noch.
Da fällt mir ein - wir haben bei Instructables mit unserem Todesstern einen 2. Platz belegt und bekommen im Laufe der Woche einen Bosch Dremel zugesendet *freu*