Freitag, 20. Dezember 2013

Der Eierkopf braucht auch einen warmen Bauch

Vielleicht erinnert sich noch jemand an meine sehr amüsanten Versuche den Eierkopf namens Molly meiner Tochter zu benähen...
Dieses Jahr stand wieder der Wunsch nach Kleidung auf dem Wunschzettel.
Und da Molly ja nur haute couture tragen kann, habe ich den heutigen Abend damit verbracht, mir möglichst nicht die Finger zu brechen und dennoch tragbare Kleidung für die plattgedrückte Birne zu produzieren.

Ich muss sagen, ich bin zufrieden mit dem Ergebnis - besser geht es bei der Figur einfach nicht ;)

Hier die gesamte Kollektion - dannach Einzelaufnamen am Model.


 reden wir es nicht schön - eine Buchse muss dabei sein ;)
 Schal und Handschuhe - auch wenn es wie Boxhandschuhe aussieht *grins*
 Röckchen
und Pullover/Shirtkleid

So - und wehe es gibt Beschwerden beim Weihnachtsmann ;)

Sonntag, 24. November 2013

Weitere Planung - oder auch nach der Con ist vor der Con

Jaa, RingCon ist vorbei und ich hab schon die Karte für die nächste Con daheim - HobbitCon im April *freu*

Bis dahin will ich gern noch 5-10 kg weniger haben und kann deshalb die Kleider erst recht kurzfristig nähen.

Eine Idee für ein "Showpiece" habe ich schon in Arbeit - da Samstags bzw hier Sonntags die meisten Besucher da sind und dort auch die Presse etc zugange ist, möchte ich schon einen Hingucker haben.
Es wird sicher haufenweise super Zwergen und Hobbit-Kostüme geben, die waren schon auf der RingCon vertreten. Also muss etwas außergewöhnlicheres her - eine dumme Idee hat sich schon manifestiert. Aber da möchte ich noch nicht zuviel verraten. Jedenfalls bin ich schon am basteln, mein missglückter Worbla Versuch für Cerseis Brustpanzer wird doch noch verwertet.

Die anderen zwei Tage werde ich wieder etwas Bequemes machen - und da kommt wieder die tolle Vorlage von artsgypsy in Spiel. Sie hat mir die Erlaubnis gegeben, den Entwurf zu verwenden und ich habe bis auf kleine Schattierungsänderungen vor, das so umzusetzen. Stoffe sind bei Butinette bestellt, ich bin gespannt wie meine Nähmaschine mit Veloursleder  klar kommen wird.

(links wirds werden)



Sollte mir noch Zeit bleiben, dann wird der minzgrüne Elbenmantel noch dazu kommen.
Außerdem muss meine liebe Schwägerin und Hobbitconbegleiterin Lydia mit einem Zwergin Kostüm benäht werden - dazu nehmen wir die kurze Version von Burda Schnittmuster Snow White 7654 - sie hat sich tannengrün und braun ausgesucht.

Mein Mann muss noch bis Jahresende mit einem "Tapferes Schneiderlein" Kostüm beglückt werden und ich brauche eine rote Schürze/Schleife für ein Schneewittchenkostüm - es gibt wieder ein Krimidinner bei uns - Thema Märchen.

Tja und sonst haben sich einige sehr kreative Sachen auf die Ideenseite geschlichen und nach dem ich in London endlich mein Lieblings Musical Wicked live sehen konnte bin ich ja so in die Kostüme verschossen *hach*

Also - es wird hier nicht langweilig.

Samstag, 23. November 2013

WIP - Cersei Lannister Kleid Game of Thrones - genäht Teil 3

Jaa, Cersei ist zur RingCon nicht fertig geworden - zumindest die Stickereien nicht
Und das Problem des "ich bin zu dünn geworden" habe ich auch hier.
Ob das ein UFO bleibt werden wir sehen.





 
Rücken mit bezogenen Kamsnaps - ich liebe die Dinger
 
Stickerei ist so weit fortgeschritten




Und eine Perücken-/Makeup Probe gab es aus Spaß auch schon Mal ;)

 



 
Und ja - sie lächelt immer so toll ;)

 

Freitag, 22. November 2013

Red Riding Hood auf der Ringcon

Jaa, Red war mit auf der RingCon - Freitag und Sonntag.
Nachdem ich den Rock mit Hilfe Sicherheitsnadel um gute 10 cm enger machen musste bin ich auch nicht immer darauf getreten. Sonst war das so ein echtes Wohlfühl Kostüm - nicht zu warm, schön bequem und ich liebe es noch immer.
Es wird Sylvester zum Krimidinner meine Freundin Sarah schmücken - also die Kosten hat es auf jeden Fall rein ;)







Donnerstag, 21. November 2013

Blue Fairy /Blaue Fee aus Once upon a time - Alles anders und dann fertig ;)

Jaa, sie lebt noch.
Und ich bin tatsächlich als blaue Fee über die RingCon geschwebt.
Na gut, geschwebt war mit meinem Monsterflügeln nicht drin, aber ich habe es getan.

Und 1 Woche vorher hat mir das Kostüm so wenig gefallen, dass ich den Rock noch ein Mal umgearbeitet habe, die Korsage doch blau gelassen habe und die Flügel am Abend vor der Abreise fertig wurden...

Aber na gut, so ist das halt. Es wurde eine etwas dunklere Version der Fee.

Und ich habe ein grundsätzliches Problem von Kostümen gefunden, die man lang vorher näht - wenn man wie ich gut abgenommen hat passen sie nicht mehr.
Jammern auf hohem Niveau, ich weiss, aber sowohl Red als auch die Blaue Fee rutschten und ich hatte grad bei der Fee zu tun - schließlich sollte der Rock an den Oberschenkeln "klemmen" - tat er aber nicht ;)

Hier jetzt kurz die Bilder dazu:



Flügel - bezogenes Plexiglas mit Metallhalterung - schwer, sperrig, unhandlich aber groooooß ;)
Ich war zugegebenermaßen froh als ich sie um 4 ablegen konnte.

 
Bilder von der RingCon und dem Kostüm-Catwalk - danke an die Fotografen.
 

 
 
Kostümgruppe Once upon a time
 

Ja, die Erkentniss aus der Fee war - nie wieder so sperrige Flügel, Sabine meine liebe Begleitung hat mehrmals Sterne gesehen, weil ich ihr damit ein paar verwischt habe.







 

Belle aus Once upon a time - blaues Kleid

Zur RingCon bin ich mit einer lieben Freundin gefahren, die ich seit über 10 Jahren nicht mehr gesehen hatte. Aber es passte noch wie A* auf Eimer und wir hatten super viel Spaß.
Natürlich brauchte sie auch ein Kostüm und deshalb habe ich angeboten dafür zu sorgen.
Die Wahl fiel auf das blaue Kleid von Belle aus Once upon a time.

Grundlage dafür war ein Dirndl Schnitt - der Gleiche wie für mein Red Mieder - nur 4 Nummern kleiner *seufz*
Ohne Anprobe und nur mit den Maßen muss ich sagen - es hat super gepasst und wir waren beide happy.

Material war hier hellblaues Leinen, das dem Original sehr nahe kam, plus Ösen, Lederbändchen und braunes Schrägband.





Und hier ist mein bezauberndes Model auf der RingCon.



Donnerstag, 5. September 2013

WIP - Cersei Lannister Kleid Game of Thrones - Teil 2 Stickerei

nach dem Urlaub geht es hier weiter - ewig ist bis zur RingCon ja nicht hin.
Das Cersei Kleid hängt immer noch gesteckt auf der inge - ich hatte noch keine Zeit loszulegen.
Aber die Stickereien habe ich angefangen - dafür das ich keine Ahnung vom Sticken habe, läuft es ganz gut.

Ich habe erst eine ganze Weile gegrübelt, wie ich die Vorlage auf Stoff bekomme.
Direkt auf dem Kleiderstoff wollte ich nicht sticken, falls es doch irgendwie schief geht.
Dann bin ich über eine Anleitung bei Handmadekultur zum Lavendeldruck gestoßen und habe es einfach probiert. Lavendel habe ich eh immer irgendwie zuhause und ich muss sagen - es klappt recht gut. Dabei hatte ich nicht Mal reines Lavendelöl sondern eine französische Kräutermischung genommen.

Die Größe des Löwen habe ich auf A2 festgelegt - ich weiss, verdammt groß, aber soll ja auch wirken. Hier die beölte Vorlage.


Und hier der bedruckte Stoff - wie man unschwer erkennen kann eine alte Tischdecke - der hübsche Lochrand verräts ;) Aber für solche Zwecke tut sie es alle Mal noch.


Mangels eines passenden Stickrahmens habe ich den Stoff auf einen alten Bilderrahmen gespannt - Winnetou würde mich zwar auf grund dieser Spannarbeit nicht heiraten, aber für meine Zwecke reicht es aus. Die Streifen die man sieht, sind Stellen die nicht 100% gedruckt haben, da dort die leider notwendigen Klebebandstreifen der Vorlage waren und das Öl nicht ganz durchsickerte. Aber damit kann ich leben, es geht ja um Groborientierung.


Und das ist der Materialhaufen für die Stickerei - jede Menge Sticktwist (Ebay Schnäppchen sei dank alles zusammen für keine 10€), Perlen in rot und gold und mit dem Akkuschrauber selbst gezwirbelte Drahtspiralen - man muss sich ja irgendwie zu helfen wissen wenn man an die Originalsachen nicht
rankommt.

 
 
 
Ich habe einfach losgelegt - allerdings mittlerweile die Arbeit etwas verändert.
Nachdem ich eine Pfote begonnen hatte umrande ich die Vorlage erst ein Mal und setze dann die Schattierungen und Perlen auf. Ich hoffe mit dem ersten Exemplar am WE fertig zu sein - allerdings ein heres Ziel.
 


Dienstag, 20. August 2013

WIP - Cersei Lannister Kleid Game of Thrones - Zuschnitt Teil 1

jaaa, die blaue Fee ist nicht ganz fertig - aber das hängt momentan an meinem Mann.
Der muss mir die Flügel aus Plexiglas aussägen und drückt sich bisher darum *augenroll*
Der Rock etc sind fertig, Bilder gibts dann aber erst im Gesamtzustand.

Und weil ich ja nichts Besseres zu tun habe *hüstel*  habe ich mich gestern Abend an den Zuschnitt für mein Cersei Kleid gemacht - es war ja eh noch in Planung.

Zudem kam der Stoff am WE an - ich habe mal eine Alternative zu stoffe.de gewählt, die seit dem 01.06. immer noch keine vollständige Lieferung hinbekommen haben, Telefon und Mail scheint auch nicht zu funktionieren... ich glaub noch Mal bestell ich da nicht, günstig hin oder her.

Hier noch Mal die Vorlage:

 


Jedenfalls kamen die Stoffe für das Cersei Kleid von einem anderen günstigen Onlinehändler und das blitzschnell. Roter und creme-goldener Taft - ach ich liebe Taft, das raschelt so schön <3

Ich habe mich für Schnitt 7075 von Simplicity entschieden. Das auf der Packung grau abgebildete Kleid - nur ohne Kragen und mit geteilten Seiten sowie anderen Ärmeln soll es werden.

Und da hatte Inge gleich Mal Premiere zum anheften - ich fands toll *grins*


So konnte ich die Teilung schön festlegen. Nach dem Zuschnit habe ich auch gesteckt - das einzige Problem ist eigentlich, dass Inge wesentlich kleinere Brüste als ich hat ;) Deshalb passt es obenrum nicht so dolle, aber was solls. Ich finde es jedenfalls superpraktisch den Schnitt so vorheften zu können und zu sehen wie es passt - danke noch Mal an Frau Aprikaner für die gute Inge!


Soweit gefällt es mir ganz gut, die Ärmel fehlen noch. Die werde ich etwas improvisieren müssen, da sie ab Ellenbogen doch recht weit werden. Aber ich habe bei Natron&Soda Anleitungen gesehen, bei denen ich wohl abkucken werde. Gefüttert werden die Ärmel ja auch noch.

Zudem habe ich mich gestern auf die Suche nach einem Stickmuster begeben - das Original hat ja massiv Stickereien. Ich werde erst ein Mal die Löwen auf den Goldenen Seitenteilen machen - sollte ich dann noch Zeit haben kann ich die Ärmel und Schultern immer noch besticken.
Als Vorlage habe ich ein skalierbares Bild vom Original gefunden - perfekt.
Allerdings habe ich mich doch wieder gefragt, wohin mich die Detailverliebtheit noch führen soll *zwinker*


Jetzt fehlt mir erst ein Mal noch der Stickrahmen plus eine Idee wie ich die Vorlage auf den Taft bekomme. Beim Accessiore schwanke ich noch zwischen dem "Plattengürtel" oder dem Brustpanzer - ich mache es von der Zeit abhängig - wobei mich der Panzer schon reizen würde, weil ich gern Mal mit Worblas arbeiten will.






Montag, 5. August 2013

WIP - Blue Fairy /Blaue Fee aus Once upon a time - Teil 6 Zubehör und Anprobe

Endlich nähert sich die Blaue Fee dem Ende - endlich deshalb, weil mir so viele neue Ideen durch den Kopf spuken und ich dieses Kostüm aber erst fertig haben will, bevor das Nächste beginnt.

Die Korsage musste ich mittlerweile doch ändern - beim Probetragen des Kostüms sind viele der angeklebten Perlen abgefallen (ich will nicht sagen abgesprungen, aber das triffts besser ;)
Da ich wirklich keine Lust hatte die anzunähen habe ich mich im Sammelsurium meiner Bastelutensilien auf Pearlmaker gestürzt und sie somit "bemalt". Sieht ganz ok aus und reicht.

Deshalb habe ich mich mal ans Zubehör gemacht - Feenbeutel und Zauberstab müssen dazu.
Der Beutel sollte vor allem praktisch sein - ich muss eine Spiegelreflexkamera, Geld, Handy und Getränk unterbringen und warscheinlich auch noch Schminke ;)
Den Rohling hatte ich ja bei Teil 5 schon gezeigt - das ist daraus geworden:

Außerdem hat die Reul Ghorm einen Zauberstab - siehe hier:
 
Meine Fimo-Variante:
 
  

Die kleine Madame brauchte auch noch einen Stab und hat ihren mit Pink verziert bekommen, seit dem läuft sie "Zauber! Zauber!" rufend durch die Gegend, die Katzen mussten schon dran glauben.

 
Des Weiteren entstehen natürlich immer noch Stoffrosen für den Rock.
Das wird spannend, die zu befestigen, denn ich werde den Rock dazu tragen müssen.
Durch meine Rüschentechnik kann man mir zwar nicht "drunter" kucken, aber ich kann ihn der Inge auch nicht anziehen. Naja, so richtig zufrieden bin ich mit dem Draht auch noch nicht, mal sehen ob mir noch was einfällt.

Hier ein paar Tragebilder - mit miesem Licht, verpeiltem Gesichtsausdruck und so - wie es sich gehört ;)

   


 Jetzt fehlen nur noch die Blumen am Rock und die Flügel - das wird noch Mal spannend.