Samstag, 22. Dezember 2012

Eismärchen Dresden 2013

Seit 3 Jahren besuchen wir mit einer befreundeten Familie das Eismärchen des Dresdner Eislaufclubs.
Es ist immer wieder toll gemacht und auch den Kleinen gefällt es sehr.
Dieses Jahr war sogar ein bisschen Feuershow dabei - toll.







Das Beste für mich waren aber die Kostüme die dieses Jahr dabei waren. Eine Szene des Märchens handelt von einem köstlichen Mahl und einem reich gedeckten Tisch.
Dazu hatten die darstellenden Kinder soooo süße Essens-Kostüme an - super niedlich:


Freitag, 21. Dezember 2012

Weihnachtsoutfit 2012

eigentlich...
war ich ja schon mit allen Vorbereitungen gestern abend durch
eigentlich...
war ich mit meinem Amy Rock so halbwegs zufrieden und wollte den Heilig Abend anziehen
eigentlich...
hätte ich heute zeitig ins Bett gehen wollen

ABER *hihi*

seit Anfang November liegt hier die tolle Dupion-Seide aus dem Karstadt Einkauf samt dem schwarzen Jersey und wartet auf ihren Einsatz
und das Evi Shirt mit der Schleife hatte ich noch nicht genäht.
Also mal "fix" in bissl was über 2h  genäht - und ich lieebe es.
Bei der Schleife musste ich etwas tricksen, da ich nicht 2 Mal einen Meter mal 16 mehr hatte, aber 3 Stücke haben auch funktioniert. Natürlich habe ich bei der letzten Naht was falsch gemacht und dann fluchend 10 cm Overlocknaht aufgedrieselt um den Kragen/Schleife an der richtigen Seite anzunähen.
Und ich habe wieder mit Bündchen gearbeitet - ich finde die Mega bequem und auch viel schöner zu verarbeiten als mit Gummizug - außerdem macht das dann eine insgesamt sehr figurfreundliche Länge am Shirt.

Ich hatte ja etwas Bedenken ob die Schleife bei meiner ohnehin nicht kleinen Oberweite zu sehr aufträgt, aber ich finde nicht.

Das ist übrigens Größe 46 - seid dieser Woche weiss ich auch das einer der Gründe dafür in einer kaputten Schilddrüse liegen könnten - die blauen Flecken an den Armen sind von meiner Szintigrafie.
Na mal sehen was da in 2013 so auf mich zukommt - minus 15 kg fänd ich gut *grins*

So dann jetzt die Bilder - ich verabschiede mich über Weihnachten, da wir zur Familie ins südliche Sachsen fahren und erst am 2. Feiertag wieder daheim ankommen.

Ich wünsche euch Allen eine gesegnete und frohe Weihnachtszeit und einen fleissigen Weihnachtsmann.



 (der senkrechte Streifen ist nur ungebügelt - vorgewaschen hab ich die Seide nicht, da wäre ja gar nix außer Fusseln von meinen 50 cm übrig geblieben)


Dienstag, 18. Dezember 2012

Sonntag

wurde bei uns fleißig für den Weihnachtsmann als Wichtel gewerkelt.

Lebkuchen backe ich ja immer selber und dieses Jahr sind schon fast keine mehr übrig - scheinen also zu schmecken .
Zum Glück hab ich bei Tschibo die tollen Lebkuchenmannformen ergattert gehabt - und die wurden am Sonntag nachmittag gemeinsam von der Familie verziert.
Mama hat "Kleber" aus Eiweiß und Puderzucker aufgetragen und dekoriert hat meine 2,5 jährige Tochter - bis irgendwann das Naschen überhand nahm und das Kind dem Zuckerdelirium näher kam *grins*
Aber Spaß hat es ihr gemacht - und dem Papa das anschließende Saugen um die ganzen Kullern einzusammeln auch *zwinker*

Jetzt werden sie noch in Folie verpackt und dann der Familie übergeben.

Zusätzlich dazu gibt es Brombeer-, Quitte-Vanille- und Quitte-Chili-Schnaps aus eigenen Früchten.


Montag, 17. Dezember 2012

vielleicht ist da ja doch irgendwo ein klitzekleines Mädchen...

in meiner Gurke.
Bisher war alles mädchenhafte gar nicht ihr Ding - Haarspangen wurden rausgefetzt und beim Aussuchen der Klamotten war das Lieblingsteil die grüne Monsterjacke aus der Jungsabteilung. Kleid anziehen war ein tränenreiches Fiasko - zumindest solange bis alle anderen sie entdeckten und mit "ach du bist ja soo süß" davon überzeugten das es toll ist *augenroll*
Der Lerneffekt war trotzdem null, bei der nächsten Gelegenheit (und damit meine ich "hohe" Feiertage wie Geburtstage, Ostern und Weihnachten) gab es wieder Drama.

Bis auf ein Mal alle Mädels der Krippengruppe über 2 Jahren anfingen Haarspangen tragen zu wollen.
Die beste Freundin trägt jetzt trotz Kurzhaarfrisur auch welche und da muss man ja auch.

Ok, ich schöpfe Hoffnung. Dann wünscht sie sich einen Rock.
Mama fällt vor Freude fast vom Stuhl und näht gleich los. Vielleicht hätte ich auf mein inneres Stimmchen hören sollen, das sie oft über Nacht die Meinung ändert. Oder das z.B. das Marienkäfer-Faschingskleid vom Februar jetzt im Dezember das erste Mal freiwillig getragen wurde. Und zum Testen vielleicht ein einfacher Rock mit Gummizugbund reichen könnte.
Aber nein - ich will gleich richtig ein süßes kleines Röckchen für meinen kleinen blonden Engel haben.
So mit Webband und Rüschen und so.
Also das Freebook von Farbenmix mit Namen Tellerrock Jana rausgekramt und angefangen.
Es ist nur ein halber Teller, aber das reicht völlig aus finde ich. Dank Kräuseln und 2-Teilung saß ich auch so mehrere Stunden dran.

Und dann ist morgens und das Tochterkind - will ihn partout nicht anziehen. *snief*

Aber ich habe zur Zeit ein echt gutes Überredungsmittel - der Weihnachtsmann mag nämlich Röcke und Kleider! Jawohl! und wenn man im Röckchen "Schneeflöckchen" für ihn singt, dann gibts vielleicht sogar noch eine zusätzliche Überaschung zu den gewünschten Quips und Elefanten Geschenken. Genau!

Und ja - ich schähme mich kein bisschen die Begeisterung so auszunutzen . Sie sieht einfach zu Zucker in Kleidern und Röckchen aus.



Freitag, 14. Dezember 2012

puhh - Geschenke nähen ist fertig

so, die letzten Geschenke sind genäht - 3 Loops, 7 Tatütatas und eine Halssocke für die beste Freundin der Gurke - die gleiche nur mit lila Futter hab ich gestern der Gurke genäht und sie wurde gleich angezogen heut früh - deshalb kein Foto davon. Mama hat sich sogar einen Partner-Look-Loop für sich genäht, was Leni voll toll fand.

Jetzt nur noch einpacken und dann steht auf der To-Do-Liste "nur" noch ein Oberteil und ein Rock für mich, Deko für Sylvester und so Sachen wie die Monster-Handschuhe hier, die ich so nebenbei entdecke und unbedingt probieren will *zwinker*




Mittwoch, 12. Dezember 2012

Die Welt ist elefantastisch,

Sie ist wunderschön.
Dein Freund der Elefant
Hilft dir, sie zu verstehen.
Die Welt ist elefantastisch,
Sie ist wunderschön.
Bunt wie 'ne Tüte Bonbons
Lass uns auf die Reise gehen.

So geht der Refrain vom Titelsong der Sendung "Elephantastisch" vom KIKA. Leni liebt diese Sendung und es ist auch eine der wenigen die sie ab und zu sehen darf (aufgenommen, denn zur Sendezeit sind wir schon außer Haus)

Vielleicht kam daher der vehement geäusserte Weihnachts-Wunsch einen Kuschelelefanten haben zu wollen.
Immer wenn man sie fragte, was sie sich wünscht kam : Quips (ein Spiel) und der besagte Elefant.

Natürlich bot sich das Farbenmix Freebook ELEFANTOES einfach nur an.

Gewünscht wurde blau und ich habe mich für Jersey entschieden, weil ich den kuscheliger als Baumwolle finde. Erinnert ihr euch an die verpfuschte ZOELA  von hier? Ich wollte sie einfach nicht tragen und so wurde sie einer besseren Verwendung zugeführt - auch wenn der Elefant eher flieder farben als blau ist.
Aber ich denke das wird die Gurke nicht stören.
Der Papa ist auch ganz hin und weg und hat ihn schon Probe geknuddelt. Aber auch bemängelt, dass er schielt - aber wer ist schon symetrisch perfekt?



Montag, 10. Dezember 2012

puh Weihnachtsvorbereitungen

nehmen mich ganz schön in Anspruch.
Zumal ich letzte Woche 3,5 Tage auf Dienstreise war und seit Freitag krank bin mit ner Blokade/Verspannung/Verklemmung im Nacken die so stark ist das ich seit 1 Wocher Kopfschmerzen und Übelkeit mit teilweise fiesem Schwindel habe - suuuuper Sache...

Das Einzige was ich gepackt habe ist das diesjährige Fotobuch fertig zu stellen - 108 Seiten *puh*
Aber in 10 min ist es übertragen und dann fehlen ja nur noch:

  • ein Kuschelefant in blau für die Gurke
  • 9 Tatütatas
  • 3 Loopschals
  • paar Utensilos
  • Weihnachtsbluse für mich
  • eigentlich auch noch ein Kleid aber das wird wohl nix mehr werden
  • Kleid und Schlafsack für den Kuschelhasen
 Also wie man sieht - wir haben alle zu tun.
Aber wenigstens der Adventskalender ist heiss geliebt und die Mütze muss der Molly auch immer aufsetzten wenn es nach draußen geht.
Das Kind liebt den Schnee und hilft absolut gerne beim Autofreikehren und Schneeschippen - zu süß wie sie mit ihrer Sandschaufel dem Papa beim Fussweg räumen hilft.

Also bis bald mal Mädels-ich gelobe Besserung, aber wenn der Körper ni so will...