Dienstag, 27. November 2012

Adventskalender 2012 - was mein Mann darunter versteht

ich will nicht meckern.
auch nicht nörgeln.
und nicht undankbar erscheinen.
schließlich habe ich letztes Jahr GAR KEINEN bekommen.
und er kam von Herzen



.
.
.

aber irgendwie hab ich das Gefühl das der Adventskalender, den mein Mann für mich gekauft hat, doch auch ein bisschen für ihn ist (das gibt er mehr oder weniger sogar zu).

Ich bin ja nicht die typische "Frau und Mutter" - schließlich arbeite ich in einer männderdominierten Branche und bin auch sonst nicht so mädchenhaft, aber ein Adventskalender, in dem man an jedem Tag Experiment zu Elektronik und Schaltungen durchführt um am Ende (was auch immer) zu fabrizieren, was blinkt, eine Flachbatterie braucht und an den Weihnachtsbaum gehängt werden kann ?!?

Na - ich bin mal wagemutig und nehme die Herrausforderung an *grins*

Ich glaub ich mache euch jeden Tag einen Bericht über meine E-Technik-Experimente aus dem Adventskalender - falls das jemand interessiert.

Es kann eigentlich nur lustig werden.




Sonntag, 25. November 2012

wie benäht man einen Eierkopf???

Angestachelt durch die vielen "ich hab für den Adventskalender noch schnell Puppen Schal und Mütze und Schlafi genäht" Posts in letzter Zeit, wollte ich dem Liebling unsrer Gurke auch was nähen.
Sie hat beschlossen das Molly (so heisst er) unbedingt eine Mütze braucht wenn er im Puky-Täschen vorn mitfährt, damit er "nicht krank wird".

Das Problem mit Molly ist:
  1.  er ist ein Hase 
  2.  er hat dementsprechend Ohren, eins geknickt, eins lang
  3. er hat den plattesten Eierkopf aller Zeiten
  4. an dem die Augen noch so weit oben stehen, dass man eine Mütze eigentlich nicht aufsetzen kann
Glaubt ihr nicht? Na hier ist der Beweis:



Der restliche Körper ist ähnlich athlethisch geformt *LOL*

Dennoch habe ich es gewagt und eine Mütze genäht - was soll ich sagen, ich hatte dannach einen Lachanfall ohne Gleichen, denn irgendwie sieht das eher wie Badekappe aus als wie Mütze.

Naja, einen Schal wird er noch bekommen und vielleicht eine Schürze oder ein Kleid.

Und hier für euch - Lachen am Sonntag-Morgen:


Update - ich habe einen Weg gefunden, der zumindest nicht ganz so ulkig aussieht.
Die Idee kam mir beim Bündchen nähen vom Pullover der Gurke - und ich finde es sieht ganz gut aus - reines Bündchen ist halt recht dehnbar und aus lauter Freude hab ich gleich mal zum Zierstich gegriffen.

Kind ist jedenfalls glücklich und fährt jetzt mit dem Molly in den Urlaub - laut eigener Aussage.



Samstag, 24. November 2012

Adventskalender 2012

so hier ist er - der Adventskalender für unsere Maus.
Gesehen habe ich ihn bei b.s.links - die Anleitung ist bei raumdinge zu finden.

Da ich keinen hautfarbenen Filz bekommen habe, sind unsere Gesichter aus Moosgummi.
Die Säckchen sind aus bedruckten Leinen.
Da ich das mit den Unterlegscheiben zwar ganz pfiffig finde, aber unsere ziemlich schrabbelig waren UND ich ganz ehrlich zu faul war 24 Scheiben per Hand anzunähen habe ich umdisponiert.
Und ich danke mittlerweile sehr oft dem Erfinder von KamSnaps für diese kleinen Plastik-Nippelchen.
Einfach genial, auch wenn mir nach 48 Stück die Hand weh tat.
Aber so kann man die Säckchen abknipsen wenn sie leer sind und gleich verstauen.

Da die Gurke zwar schon bis 10 zählen kann, aber den Kalender nicht kennt habe ich noch auf Zahlen verzichtet - die kann man ja später mal hinzufügen. So wird unten links angefangen und dann wie auf einer Treppe nach oben durchgegangen.

Mal sehen was die Gurke dazu sagt.




und weil er viel zu schön ist zeige ich ihn noch ein Mal bei artof66
und Drachenbabies Adventskalendersammlung

noch mehr Backwerk - Torten 2

heute Abend sind noch 3 Törtchen entstanden - "Blaubeere", Erdbeer und "Eierschecke"

jetzt ist das Lädchen ganz gut mit Backwerk ausgestattet und mir reicht das mit den Torten erst Mal

den versprochenen Adventskalender gibts dann morgen - heute hat es nur zum Zuschneiden der Säckchen gereicht






hier das ganze Sortiment - lecker



auch hier ein Revival bei artof66

Donnerstag, 22. November 2012

Feiertagsbeschäftigung Teil 2- Torten

aber anders *zwinker*

Da die Gurke ja eine Kinderküche hat und vom Opa zu Weihnachten einen Kaufmannsladen-Anbau gezimmert bekommt, muss noch mehr verkaufsfähige Ware her.
Bei Barabara von b.s. links findet man ja immer tolle Anleitungen aus dem Netz - zur Seite von Raumdinge bin ich eigentlich über die absolut tolle Adventskalender-Anleitung (die ich euch morgen zeige) gekommen.
Und dort habe ich die Anleitung für die Torten gefunden - eigentlich eine genial einfache Idee dafür Rohrisolierungen zu verwenden - aber man kommt ja meistens nicht selber drauf.

Also habe ich dann gestern und heute abend 3 "Torten gebacken" - allerdings etwas frei interpretiert, da ich gern die vielen grünen Filzreste verarbeiten wollte - wobei immer noch mehr als genug da sind, von der Isolierung aber auch.
Ich denke ich werde noch eine "Eierschecke" mit gelb und einen Blaubeerkuchen mit blauem Filz fabrizieren.
Und Geschenke für die Freundinnen der Gurke braucht man ja auch immer Mal.

So und jetzt hier meine Fotos plus eine kleine Vorschau auf den Advendskalender den ihr morgen sehen dürft.






Sneak Peak:


Feiertagsbeschäftigung Teil 1 - Kekse

backen.
Wie jedes Jahr in rauen Massen. Aber dann muss ich nicht jedes Wochenende im Advent nachbacken.
Ich werde immer gefragt was für Kompanien ich verköstigen will - einen Mann und ein 2,5 jähriges Kind...
Aber wir haben im Advent gern Besuch und da geht auch einiges weg - meistens muss ich dann rationieren damit es bis HeiligAbend reicht.

Gestern habe ich den Nachmittag in der Küche verbracht und 27 Bleche gebacken - Marzipan-Taler, Vanille-Schneeflocken, Erdnuss-Nougat-Prinzen, Kokos-Makronen und Lebkuchen.

Am Samstag folgen noch Zimtsterne, Linzer Ecken und Mürbeteig Plätzchen, da macht dann die ganze Familie mit, darauf freue ich mich sehr.


Warum es hier so ruhig war Teil 1

hihi - ja ich hatte ja geschrieben das es grad eine etwas umschwingende Zeit ist bei uns zuhause.
Aber natürlich reihe ich mich in den emsigen-Weihnachts-Vorbereitungs-Reigen ein

das hier hat einige meiner Abende in letzter Zeit okkupiert:


jaaaa, wie auch bei Mit Nadel und Faden entsteht bei uns gerade eine Eisenbahnplatte.
Der Mann hat sich daran erinnert, dass bei den Schwiegereltern noch seine TT Bahn Teile lagern - also ab auf den Boden und im Kopf bei Lysistrata formte sich schon das Bild von einer romantisch verschneiten Winterlandschaft mit schnaufender Dampflok die immer im Advent um den Tannebaum zuckelt...

Leider kam er nur mit Schienen und einigen DDR Personenzügen wieder - alle Häuser waren irgendwie weg.
Das geht ja mal gar nicht, zum Glück hatte er ja Geburtstag und ich somit ein Geschenk - neue Häuser.
Das ich die zusammen bauen darf war schon fast klar - wobei bei den letzten hat er selbst mitgemacht - steckt halt doch an das Gebastel - aber fragt nicht woie ich bei dem Fachwerk geflucht hab.

Und mir ist auch klar warum man von Kleber schnüffeln high werden kann - der Plastekleber müffelt doch ziemlich streng und das den ganzen Abend..

Naja- jetzt ist es bald geschafft und es fehlen nur noch Gelände und Deko *haha nur noch*





Mittwoch, 7. November 2012

der Hase muss mit - Laufradtasche

für das Puky vom Kindelein - jetzt kann der Kuschelhase endlich mit zu den Radausflügen und alle möglichen Sammelgüter wie Kastanien, Zapfen und Steinchen können transportiert werden

beschichteter Stoff vom Schweden und schwarzer Baumwollstoff von ebenda.

Nach einer Anleitung der Erbsenprinzessin - siehe hier
(natürlich hab ich mal wieder beim Zuschneiden schon was vermasselt, aber dafür ist es noch ganz gut geworden)
nur noch die KamSnaps anpassen, aber das Rad ist im Auto und ich abends zu faul noch Mal raus zu tapse, dann kann der Hase morgen Probesitzen - hoffentlich passt er rein, er hat nen ziemlich dicken Po *zwinker*





Karstadteinkauf

wie angekündigt bin ich nach Arbeit heute fix in das Karstadt geflitzt - schwarzer Jersey und Bündchen plus Allesnäh-Faden - also nix Besonderes, bis auf ein Stöffchen um das ich schon seit Monaten immer herum schleiche...

blau-lila changierende Dupion Seide - hach ein Traum, aber mit 22€ pro Meter auch kein Schnäppchen...

aber heute ist ein halber Meter in den Korb gehüpft, mit dem schwarzen Jersey soll daraus eine Evi für Weihnachten werden - die Farben sind in echt noch viiiiiel toller *schwärm*



Dienstag, 6. November 2012

Kuschel Loop

für mich ist auch mal wieder was von der Maschine gehopst - ein kuscheliger Loop mit Fleece innen - es wird jetzt doch ganz schön kalt.
Liegt schön an und hält warm.


erste Applikation Jersey auf Jersey

beim Nähen von 2 weiteren Easy-Shirts für das Töchterlein habe ich mich in Applizieren versucht.

Der billige rote Jersey von Buttinette ließ sich gut verzieren - der Apfel ist richtig süß geworden für den aller ersten Versuch. Die Blume auf dem Sanetta Jersey ist leider nicht so schön geworden. Irgendwie verzog sich das dort sehr und mein Faden riss auch öfter. Außerdem fehlt an dem Shirt noch das Bündchen - aber Karstadt ist ja jetzt einen Katzensprung entfernt und ich brauch eh neuen Faden. *zwinker*


Montag, 5. November 2012

Herbstzeit ist Lampionzeit

und wir waren zu Halloween beim großen Lampionumzug rund um den Zoo dabei.
Und mit hatten wir unseren eigenen kleinen von Mama fix zusammen genähten Geist - der allerdings eher wie eine freundliche Qualle aussieht *zwinker*

Einfach Laternenpapier bemalen, an der unteren Kante Satinbänder und Tüllstreifen annähen und dann zur Röhre verbinden. Damit die Halterung nicht ausreisst, vor dem Lochen mit Klebeband verstärken.
Fertig. - Leuchtet super und ist an einer "Leuchtangel" für Kleinkindarme auf Dauer nicht zu schwer.


Der Blick aus meinem neuen Büro

Zwar nur per Handy, trotzdem echt toll

Sie lebt noch

Aber nach der Geburtstagswoche vom Göttergatten geht es recht ereignisreich weiter. Seit dem 1. Habe ich jetzt einen neuen Job, der zwar interessant ist und Spass machen wird, aber es ist soviel Neues das ich Abends zu nicht viel zu gebrauchen bin. Außer vielleicht das neugeborene Nachbar Baby anhimmeln *hihi*

Also, alles wird wieder gut und ich komme auch zurück.

Lg Maria