Montag, 29. Oktober 2012

ziemlich ruhig zur Zeit

aber ich war nicht untätig, es sind Pullover fürs Tochterkind entstanden, jede Menge Kuchen für die Papa Geburtstagsfeier gebacken worden und die Eisenbahnplatte befindet sich im Aufbau - außerdem lag draußen Schnee, ein Schneemann wurde gebaut und das Verkehrsmuseum besucht - also ein volles aber schönes Wochenende - heute Abend gibts mehr zu sehen

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Äpfel - weils so schön zum Herbst passt

nicht nur der Papa wurde am Dienstag mit Selbstgenähtem beschenkt - Projekt Föhr liegt zwar grad als Ufo rum, aber die Tablettasche wurde (nachdem er dachte es ist ein Putzlappen oder ein Backhandschuh *augenroll*) dann dankend und mit Freude angenommen - jetzt fehlt nur noch das passende Tablet, das kommt wie so vieles ab Dezember, denn dann kommt mein erstes Gehalt vom neuen Job *freu*


Auch die Knallerbse bekam von mir fix einen neuen Pullover zur Feier von Papas Geburtstag genäht.
Ok ich brauchte mal wieder ein kleines Projekt das einfach von Anfang bis Ende gut ist und der Schnitt scharrte auch schon im Nähordner der PC's mit den Füssen.

Leider war mein Apfelstoffrest nicht breit genug um die Äpfel quer zu nehmen, aber auch hochkannt finde ich sie süß. Beim nächsten Einkauf muss ich definitiv mehr davon holen, für ein Paar Ärmel und eine Mütze reichen meine Reste aber noch aus.

Schnitt ist das easy Shirt von Miss Poppins
Ich war begeistert wie fix das ging und passen tut er in 98/104 sehr gut, etwas Platz zum Wachsen ist - vor allem auch an den Ärmeln die ich mit Absicht 2 cm länger gemacht habe, aber unser Lulatsch-Kind ist mit 28 Monaten bei fast 1 m angekommen, das kann also schnell gehen...

Stolz bin ich auch das ich es gut hinbekommen habe, dass die Streifen der Armel aufeinander treffen in der Naht - für Profis sicher kein problem, aber ich bin ja noch in der langen Übungsphase...

Die leichten Schatten sind zu entschuldigen - der Pulli wurde mir entrissen und angezogen bevor ich ein "Neu" Foto machen konnte und es gab in der Krippe Szegediner Gulasch...


Freitag, 19. Oktober 2012

Stimmungsaufheller - Padtasche

der Herr hat ja bald Geburtstag und da mich das Föhr Shirt nicht soo vom Hocker haut, wollte ich gern noch was kleines zusätzlich nähen
Er wünscht sich ein Tablet, da unser Arbeitszimmer im Keller liegt und mal nur schnell nach dem Wetter oder den Mails kucken damit ein etwas größerer Akt wird.

Das Tablet wird es zwar erst im Dezember geben, wenn ich meinen neuen Job inne habe, aber eine Hülle dafür kann man ja sicher brauchen.

Alle mit einer Stickmaschiene werden jetzt gnädig lächeln - aber ich bin auf meine erste Applikation plus freihand geschriebenem Text ganz stolz auch wenn die Schrift etwas buckelig ist - Knopf nähe ich erst an wenn das Tablet da ist, damits auch passt.

Anleitung: AllesPAD von Farbenmix

Fotos zu "ich bin unzufrieden"

hier ich in der mir zu sackigen Zoela - den krisseligen Kragen erkennt man recht gut

habe schon beschlossen, der Kragen kommt ab und Jersey dran, außerdem will ich bissl was an den Seiten abnähen, mal kuken was das wird

hier der Föhr Versuch - auch hier der Kragen der stört, Säume müssen noch genäht werden und ich werde wohl morgen schwarze Farbe kaufen, das blau ist wirklich ni so dolle zumal der Lichtschatten auch stört







Lichtblick für heute - eine Bestellung von Königinnenreich der Stoffe kam an - mit etlichen Reststücken von traumhaftem Jersey, die Mini-Madame wird sich über ein Apfel-Shirt freuen, aber zuerst kommt eine Tasche für ihr Puky-Laufrad dran, da kann dann der Hase immer mitfahren




ich bin unzufrieden

mit meinen letzten Werken Föhr und Zoela.

Bilder kann ich leider noch keine zeigen, aber ich kann ja mal kurz berichten.
Ich habe mich also an FÖHR gewagt. Zugeschnitten, gefreut das die Schlauchware schon 2 Brüche hat, dabei vergessen das es B-Ware war, nach dem Aufklappen herzhaft geflucht weil Lichtschatten mittig auf Brust und Rücken...

Zum Glück konnte man bei dem dunkelblauen Jersey die Rückseite nehmen und ich hoffe nach der Wäsche fällt es nicht so auf. Sonst wird halt gefärbt, die aktuelle Farbe erinnert den Göttergatten eh an eine Wattejacke meines Opas...
Ärmel sind lang genug geworden, Passform ist auch ok am Mann.
Nicht der Brüller und ziemlich langweilig in nur blau.
Das weiße Bündchen am Hals werde ich noch mal abtrennen müssen, das knubbelt so, gefällt mir nicht.
Aber irgendwie hab ich immer das Problem mit stark gedehntem Bündchen am Halsausschnitt.
Zündende Ideen zum Aufpeppen hatte ich bisher auch noch nicht.

Gestern wärend "The Voice of Germany" Zoela ausprobiert - so als Stimmungsaufheller gedacht.
Dort beim Zuschnitt an die Lichtschatten gedacht, dafür beim Falten nicht aufgepasst und einen Ärmel zugeschnitten an dem ein Stück fehlt. Ärmel noch mal nachgeschnitten nur um festzustellen das bei einem Raglanshirt nicht links gleich rechts am Ärmel ist und ich 2 Linke geschnitten hatte. Also noch Mal einen rechten Ärmel zugeschnitten - so kann man auch Stoff los werden...
Nähen ging ganz gut, das Hals-Bündchen-Knubbel-Problem habe ich da aber auch, werd wohl auch noch mal abtrennen und Jersey nehmen.
Aber dann die Anprobe...
XL brauche ich laut Anleitung, XL hab ich genäht - aber das Bild ist wesentlich taillierter als mein Endprodukt - irgendwie fühl ich mich wie ein Kartoffelsack. Die Ärmel sind mir auch zu weit. Etwas länger könnte es sein, aber das ist ja beim nächsten Mal nicht das Problem.
Kommentar des Mannes: "Das ist aber nichts für Arbeit!"

Jetzt überlege ich wie ich die Passform dort verbessern könnte, mir schwebt schon wie ein Damoklesschwert Auftrennen und neu nähen vor Augen...

Menno, irgendwie werd ich mit den Papier Farbenmixschnitten nicht warm.
Wenn ich bedenke wie schön sich die Shelly näht und auch passt - ich meine auch mit XL hat man grad bei viel Busen eine Taillie die nicht aussieht wie mit dem Lot gezogen.

Bilder der Fiaskos heute abend




Samstag, 13. Oktober 2012

die erste Schürze

heut mal etwas "altes" - weil ich am WE nicht zum nähen kommen werde - Firmenausflug mit der Familie.

Angefangen habe ich mit dem Lieblingskleidchen von der Erbsenprinzessin.
Gleich dannach kam eine Wendeschürze - ein kostenloser Schnitt aus den Weiten des Netzes - ich muss ehrlich gestehen ich weiss nicht mehr woher *schäm*

Wie man sieht noch mit einigen Fehlern/Hürden - keine Einschnitte vor dem Wenden unter den Ärmeln, deshalb etwas krisselig, Knopflöcher pi mal Daumen genäht, Tasche per Hand mit der Applikation benäht etc, aber mit viel investierter Zeit und noch mehr Liebe fürs Kind genäht - und dann hat sie nicht gepasst...

Also hat sich ein Kollege zur Geburt der Tochter darüber freuen können.



Mittlerweile habe ich einen (bzw. mehrere) Schnitte mit größeren Größen gefunden und auch schon Schürzen für die Kinder von Freundinnen genäht. Und dank KamSnaps und Co. macht sich das auch viel schöner.

Freitag, 12. Oktober 2012

Kinderküchen Geschenkset 2

dieses Set hat unsere Tochte für ihre Kinderküche bekommen.
Ich war krank, gelangweilt und musste das Bett/Sofa hüten außerdem war noch Märchenwolle da - also war Filzen ne gute Sache, weil körperlich nicht antrengend.

Die Erdbeeren sind aus Filz und Stoff genäht, einfach Kreise ausgeschnitten, halbiert und diese Halbkreise zusammen genäht und gefüllt. Aus grünem Stoffrersten Blätter und stiele angenäht. Fertig.

Die Äpfel enthalten ausrangierte Mausbälle - so spart man Material.

Möhren sind komplett gefilzt.

Weintrauben sind kleine Kugeln die ich an den gefilzten Stiel genäht habe.

Kirschstiele sind mit der Nadel durchgezogene Fäden die dann geflochten wurden.Da habe ich aber nach 3 Stück aufgegeben - zuviel Fummelarbeit um Spaß zu machen *zwinker*

Blaubeeren und "Mischgemüse" in den Gläschen sind einzeln gefilzt und dann auf jeweils 2 Schnüre gefädelt, damit wir nicht ständig diese kleinen Fusseln im Zimmer einsammeln müssen. Allerdings hat sich im Praxistest ergeben das Angelsehne besser geeignet ist als normales Nähgarn - das zerreisst auch ein 1,5 jähriges Kind recht einfach.

























Kinderküchen Geschenk-Set

von Freunden zum 3. Geburtstag der Tochter wurde eine Kochschürze plus Mütze gewünscht.

Entstanden sind dabei diese Schnuckelchen - und weil unsere Kleine die Mütze so toll fand, musst ich gleich noch eine 2. nähen.






Donnerstag, 11. Oktober 2012

Mittwochabendbeschäftigung

Da eine liebe Kollegin sich noch einen Bienenschlüsselanhänger  (im Bild links unten) gewünscht hat und ich ohnehin für den Weihnachtsmarkt ein paar produzieren wollte, habe ich gestern Abend die Rohlinge benäht.
22 quietschbunte Schlüsselanhänger werden das hier, mal sehen wie gut sie gehen.

Ich nehme dazu so eine Art Plastikgarn, näht sich relativ gut und ist halt durchsichtig, allerdings brauch ich unbedingt mehr Spuhlen für meine W6, die 4 die dabei waren reichen keinesfalls aus und meine alten passen zwar rein, aber sind nicht so hoch und "hoppeln" zum Ende des Fadens hin ganz schön.




Außerdem noch 2 Tatüta`s genäht - die Apfel gefällt mir sehr gut, die weiß-hellblaue ist eher ein Versuch für die Tonne , da werde ich wohl das Band abtrennen und noch mal neu  nähen, leider kam mir die Idee das Band anzunähen erst nachdem das Schrägband dran war und dementsprechend sieht es auch aus... 
Aber da es nur Reste waren ist der Verlust zu verkraften *zwinker*




das Projekt Föhr ist immerhin schon soweit gekommen, dass der Schnitt fertig und ärmelverlängert auf seinen Einsatz wartet. Der Mann weiss zwar jetzt das ich etwas nähen will für ihn, aber da bin ich lieber auf Nummer Sicher gegangen - ehe es dann nicht klappt oder passt.

Montag, 8. Oktober 2012

das nächste Großprojekt steht an - FÖHR

 - und das Rohmaterial kam heute dafür an.
Der obere Jersey - angeblich flieder, für mich aber hellblau - soll eine Langarmshelly für mich werden, dieses Mal mit Kragen und falls was übrig bleibt eine Zoella (auch von Farbenmix).

Das sollte nicht das Problem werden.

Der dukelblaue Stoff wird schon schwieriger - der Göttergatte hat Ende des Monats Geburtstag.
Und kaum ordentliche Pullis im Schrank. Und nur unbezahlbare Wünsche. Und das Schwierigste - Affenarme *kicher* - soll heißen sehr lange Arme, so dass alle Ärmel zu kurz sind.
(Und der Herr sei mir gnädig, genau das hat er an unsere Tochter vererbt...)

Jedenfalls habe ich beschlossen ihm einen Pulli zu nähen, Schnittmuster Föhr von Farbenmix liegt schon hier, nur so recht rangetraut habe ich mich noch nicht.
Hat eine von euch diesen Schnitt schon Mal unter der Nadel gehabt?
Ich bin über jeden Tipp mehr als dankbar, auch wie ich die Ärmel sinnvoll verlängert bekomme.


Tatüta - kann ja jeder

ist auch so finde ich - aber ich wollte so ein Täschlein schon die ganze Zeit mal nähen.
Ich finde es süß und da ich ja auch schon an Weihnachtsgeschenke - ich bin die Einzige die näht in der Familie - und den Handwerksmarkt (sofern man das so nennen kann) in meinem Heimatdorf  am 1. Advent denke, musste das Taschentuchtäschchen ausprobiert werden.
Und was soll ich sagen, ich fands so schön schnell und praktisch das schon etliche zugeschnitten auf den nächsten freien Abend warten.


Raffhose nach der Erbsenprinzessin

Den Schnitt der Raffhose der Erbsenprinzessin fand ich so süß und unsre "Kleine" ist grad eh aus allen Hosen rausgeschossen - also fix gekauft und losgenäht.
Wie immer sehr gut beschrieben aber doch etwas aufwändiger finde ich.
Besonders wenn man wie ich in geistiger Umnachtung um halb 12 beim Absteppen der Außennaht das ganze Hosenrückteil mit annäht und dann erst Mal Auftrennen darf...

Es fehlt noch der Gummizug und ich war in meinem Übermut mit Größe 98 doch ein ganz klein wenig zu forsch - sie ist auch noch etwas lang. War anscheinend der Abend der Größen-Überschätzung.
Aber niedlich ist sie geworden.




Mützenparade

es wird ja langsam aber sicher Herbst und unsre Knallerbse brauchte ein paar neue Mützen.

Es sind 3 entstanden:

eine Wendezipfelmützenach dem Schnitt von Klimperklein sowie eine einfache Umschlagmütze und eine Beaniemütze aus den Varianten der Minutenmütze - wie mir grad auffiel auch von Klimperklein

die Zipfelmütze ist leider zu groß geworden, ich habe es etwas zu gut gemeint mit der 52-54 für die 51er Rübe meiner Tochter, die Mütze sollte ja doch anliegen damit sie gut passt.
Aber das macht nichts, sie wandert einfach in unser Weihnachten im Schuhkarton Päckchen und erfreut jemand anderes.

Die 2 Minutenmützen passen beide super und sind wirklich in Minutenschnelle genäht gewesen, Leni mag sie beide sehr gern.


Dienstag, 2. Oktober 2012

2 Baby-Schlipse

ja was man nicht alles nähen kann *hihi*

meine liebe Bekannte/Freundin Patricia von Glücksmomente Fotos die gaaanz super tolle Kinder-/Babyfotos macht, (und bei der wir morgen ein Shooting haben *juhu*) hat mich gefragt ob ich nicht 2 Babykrawatten für sie nähen könnte?

Klar doch, machen wir, farblich durfte ich mich frei entfalten, habe aber eher klassisch dezent gewählt - geringelt und kariert.

Anleitung habe ich von Kinzies Kreations genommen - beide in der Größe 6-12 Monate.
Die karierte ist etwas länger, das hängt aber daran, wo man den Knoten setzt.
Zum Schließen hinten habe ich KamSnaps genommen.

Leider gibt es hier kein adäquates Männermodel mit dünnem Hals - also musste Lenis Teddy herhalten - ihm stehts jedenfalls finde ich.




Alle die nach schönen Kinder und Familienfotos suchen bzw einen guten Fotografen - ich kann Patricia nur empfehlen - Bilder findet ihr auf der oben verlinkten Seite - man findet sogar mich und mein damals noch speckiges Lenchen unter den Babyfotos *grins*

Montag, 1. Oktober 2012

Diplom-Geschenk-Loop und Feier Evi

wie geschrieben habe ich einen Loop für meine Schwägerin in Spe zum bestandenen Diplom genäht.
Allerdings bin ich nicht mehr zum posten gekommen, da ich "spontan" am Donnerstag Abend beschlossen habe, mir noch ein EVI-Shirtblüschen zu nähen, da ich im Schrank nichts passendes hängen hatte.

Aber zum Glück kann ich ja "so bissl" nähen und nach 2,5 h hatte ich die Evi in weiß - schwarz-blau fertig.
Ich liebe diesen schwarzen Punktestoff mit den türkisen Punkten, leider ist er fast alle - aber der wird beim nächsten Stoffmarkt in größerer Menge für einen Rock gekauft - ist schon ganz fest verplant.
Außerdem habe ich die Evi etwas abgewandelt - ich liebe ja Shirts mit Bündchenware - die sitzen einfach super und tragen sich angenehm.
Zudem war diese Evi ein Faux-Pas-Verwertungsprojekt aus einer falsch zugeschnittenen Shelly (ich wollte den Ausschnitt kleiner machen und habs gründlich vergeigt, na irgendwann schaff ich auch das noch) und brauchte etwas mehr Länge - also die guten Bündchen aus dem Karstadt rausgeholt und drangenäht.

Ich finde das schadet der Evi nicht und sie trägt sich super.

hier nun die Bilder bevor ich mich auf mache und zwei Kinderkrawatten nähe - ist eine Auftragsarbeit, na mal sehen was das wird.

der Loop


und ich in der Evi - eines der wenig verwertbaren Bilder