Samstag, 22. Dezember 2012

Eismärchen Dresden 2013

Seit 3 Jahren besuchen wir mit einer befreundeten Familie das Eismärchen des Dresdner Eislaufclubs.
Es ist immer wieder toll gemacht und auch den Kleinen gefällt es sehr.
Dieses Jahr war sogar ein bisschen Feuershow dabei - toll.







Das Beste für mich waren aber die Kostüme die dieses Jahr dabei waren. Eine Szene des Märchens handelt von einem köstlichen Mahl und einem reich gedeckten Tisch.
Dazu hatten die darstellenden Kinder soooo süße Essens-Kostüme an - super niedlich:


Freitag, 21. Dezember 2012

Weihnachtsoutfit 2012

eigentlich...
war ich ja schon mit allen Vorbereitungen gestern abend durch
eigentlich...
war ich mit meinem Amy Rock so halbwegs zufrieden und wollte den Heilig Abend anziehen
eigentlich...
hätte ich heute zeitig ins Bett gehen wollen

ABER *hihi*

seit Anfang November liegt hier die tolle Dupion-Seide aus dem Karstadt Einkauf samt dem schwarzen Jersey und wartet auf ihren Einsatz
und das Evi Shirt mit der Schleife hatte ich noch nicht genäht.
Also mal "fix" in bissl was über 2h  genäht - und ich lieebe es.
Bei der Schleife musste ich etwas tricksen, da ich nicht 2 Mal einen Meter mal 16 mehr hatte, aber 3 Stücke haben auch funktioniert. Natürlich habe ich bei der letzten Naht was falsch gemacht und dann fluchend 10 cm Overlocknaht aufgedrieselt um den Kragen/Schleife an der richtigen Seite anzunähen.
Und ich habe wieder mit Bündchen gearbeitet - ich finde die Mega bequem und auch viel schöner zu verarbeiten als mit Gummizug - außerdem macht das dann eine insgesamt sehr figurfreundliche Länge am Shirt.

Ich hatte ja etwas Bedenken ob die Schleife bei meiner ohnehin nicht kleinen Oberweite zu sehr aufträgt, aber ich finde nicht.

Das ist übrigens Größe 46 - seid dieser Woche weiss ich auch das einer der Gründe dafür in einer kaputten Schilddrüse liegen könnten - die blauen Flecken an den Armen sind von meiner Szintigrafie.
Na mal sehen was da in 2013 so auf mich zukommt - minus 15 kg fänd ich gut *grins*

So dann jetzt die Bilder - ich verabschiede mich über Weihnachten, da wir zur Familie ins südliche Sachsen fahren und erst am 2. Feiertag wieder daheim ankommen.

Ich wünsche euch Allen eine gesegnete und frohe Weihnachtszeit und einen fleissigen Weihnachtsmann.



 (der senkrechte Streifen ist nur ungebügelt - vorgewaschen hab ich die Seide nicht, da wäre ja gar nix außer Fusseln von meinen 50 cm übrig geblieben)


Dienstag, 18. Dezember 2012

Sonntag

wurde bei uns fleißig für den Weihnachtsmann als Wichtel gewerkelt.

Lebkuchen backe ich ja immer selber und dieses Jahr sind schon fast keine mehr übrig - scheinen also zu schmecken .
Zum Glück hab ich bei Tschibo die tollen Lebkuchenmannformen ergattert gehabt - und die wurden am Sonntag nachmittag gemeinsam von der Familie verziert.
Mama hat "Kleber" aus Eiweiß und Puderzucker aufgetragen und dekoriert hat meine 2,5 jährige Tochter - bis irgendwann das Naschen überhand nahm und das Kind dem Zuckerdelirium näher kam *grins*
Aber Spaß hat es ihr gemacht - und dem Papa das anschließende Saugen um die ganzen Kullern einzusammeln auch *zwinker*

Jetzt werden sie noch in Folie verpackt und dann der Familie übergeben.

Zusätzlich dazu gibt es Brombeer-, Quitte-Vanille- und Quitte-Chili-Schnaps aus eigenen Früchten.


Montag, 17. Dezember 2012

vielleicht ist da ja doch irgendwo ein klitzekleines Mädchen...

in meiner Gurke.
Bisher war alles mädchenhafte gar nicht ihr Ding - Haarspangen wurden rausgefetzt und beim Aussuchen der Klamotten war das Lieblingsteil die grüne Monsterjacke aus der Jungsabteilung. Kleid anziehen war ein tränenreiches Fiasko - zumindest solange bis alle anderen sie entdeckten und mit "ach du bist ja soo süß" davon überzeugten das es toll ist *augenroll*
Der Lerneffekt war trotzdem null, bei der nächsten Gelegenheit (und damit meine ich "hohe" Feiertage wie Geburtstage, Ostern und Weihnachten) gab es wieder Drama.

Bis auf ein Mal alle Mädels der Krippengruppe über 2 Jahren anfingen Haarspangen tragen zu wollen.
Die beste Freundin trägt jetzt trotz Kurzhaarfrisur auch welche und da muss man ja auch.

Ok, ich schöpfe Hoffnung. Dann wünscht sie sich einen Rock.
Mama fällt vor Freude fast vom Stuhl und näht gleich los. Vielleicht hätte ich auf mein inneres Stimmchen hören sollen, das sie oft über Nacht die Meinung ändert. Oder das z.B. das Marienkäfer-Faschingskleid vom Februar jetzt im Dezember das erste Mal freiwillig getragen wurde. Und zum Testen vielleicht ein einfacher Rock mit Gummizugbund reichen könnte.
Aber nein - ich will gleich richtig ein süßes kleines Röckchen für meinen kleinen blonden Engel haben.
So mit Webband und Rüschen und so.
Also das Freebook von Farbenmix mit Namen Tellerrock Jana rausgekramt und angefangen.
Es ist nur ein halber Teller, aber das reicht völlig aus finde ich. Dank Kräuseln und 2-Teilung saß ich auch so mehrere Stunden dran.

Und dann ist morgens und das Tochterkind - will ihn partout nicht anziehen. *snief*

Aber ich habe zur Zeit ein echt gutes Überredungsmittel - der Weihnachtsmann mag nämlich Röcke und Kleider! Jawohl! und wenn man im Röckchen "Schneeflöckchen" für ihn singt, dann gibts vielleicht sogar noch eine zusätzliche Überaschung zu den gewünschten Quips und Elefanten Geschenken. Genau!

Und ja - ich schähme mich kein bisschen die Begeisterung so auszunutzen . Sie sieht einfach zu Zucker in Kleidern und Röckchen aus.



Freitag, 14. Dezember 2012

puhh - Geschenke nähen ist fertig

so, die letzten Geschenke sind genäht - 3 Loops, 7 Tatütatas und eine Halssocke für die beste Freundin der Gurke - die gleiche nur mit lila Futter hab ich gestern der Gurke genäht und sie wurde gleich angezogen heut früh - deshalb kein Foto davon. Mama hat sich sogar einen Partner-Look-Loop für sich genäht, was Leni voll toll fand.

Jetzt nur noch einpacken und dann steht auf der To-Do-Liste "nur" noch ein Oberteil und ein Rock für mich, Deko für Sylvester und so Sachen wie die Monster-Handschuhe hier, die ich so nebenbei entdecke und unbedingt probieren will *zwinker*




Mittwoch, 12. Dezember 2012

Die Welt ist elefantastisch,

Sie ist wunderschön.
Dein Freund der Elefant
Hilft dir, sie zu verstehen.
Die Welt ist elefantastisch,
Sie ist wunderschön.
Bunt wie 'ne Tüte Bonbons
Lass uns auf die Reise gehen.

So geht der Refrain vom Titelsong der Sendung "Elephantastisch" vom KIKA. Leni liebt diese Sendung und es ist auch eine der wenigen die sie ab und zu sehen darf (aufgenommen, denn zur Sendezeit sind wir schon außer Haus)

Vielleicht kam daher der vehement geäusserte Weihnachts-Wunsch einen Kuschelelefanten haben zu wollen.
Immer wenn man sie fragte, was sie sich wünscht kam : Quips (ein Spiel) und der besagte Elefant.

Natürlich bot sich das Farbenmix Freebook ELEFANTOES einfach nur an.

Gewünscht wurde blau und ich habe mich für Jersey entschieden, weil ich den kuscheliger als Baumwolle finde. Erinnert ihr euch an die verpfuschte ZOELA  von hier? Ich wollte sie einfach nicht tragen und so wurde sie einer besseren Verwendung zugeführt - auch wenn der Elefant eher flieder farben als blau ist.
Aber ich denke das wird die Gurke nicht stören.
Der Papa ist auch ganz hin und weg und hat ihn schon Probe geknuddelt. Aber auch bemängelt, dass er schielt - aber wer ist schon symetrisch perfekt?



Montag, 10. Dezember 2012

puh Weihnachtsvorbereitungen

nehmen mich ganz schön in Anspruch.
Zumal ich letzte Woche 3,5 Tage auf Dienstreise war und seit Freitag krank bin mit ner Blokade/Verspannung/Verklemmung im Nacken die so stark ist das ich seit 1 Wocher Kopfschmerzen und Übelkeit mit teilweise fiesem Schwindel habe - suuuuper Sache...

Das Einzige was ich gepackt habe ist das diesjährige Fotobuch fertig zu stellen - 108 Seiten *puh*
Aber in 10 min ist es übertragen und dann fehlen ja nur noch:

  • ein Kuschelefant in blau für die Gurke
  • 9 Tatütatas
  • 3 Loopschals
  • paar Utensilos
  • Weihnachtsbluse für mich
  • eigentlich auch noch ein Kleid aber das wird wohl nix mehr werden
  • Kleid und Schlafsack für den Kuschelhasen
 Also wie man sieht - wir haben alle zu tun.
Aber wenigstens der Adventskalender ist heiss geliebt und die Mütze muss der Molly auch immer aufsetzten wenn es nach draußen geht.
Das Kind liebt den Schnee und hilft absolut gerne beim Autofreikehren und Schneeschippen - zu süß wie sie mit ihrer Sandschaufel dem Papa beim Fussweg räumen hilft.

Also bis bald mal Mädels-ich gelobe Besserung, aber wenn der Körper ni so will...

Dienstag, 27. November 2012

Adventskalender 2012 - was mein Mann darunter versteht

ich will nicht meckern.
auch nicht nörgeln.
und nicht undankbar erscheinen.
schließlich habe ich letztes Jahr GAR KEINEN bekommen.
und er kam von Herzen



.
.
.

aber irgendwie hab ich das Gefühl das der Adventskalender, den mein Mann für mich gekauft hat, doch auch ein bisschen für ihn ist (das gibt er mehr oder weniger sogar zu).

Ich bin ja nicht die typische "Frau und Mutter" - schließlich arbeite ich in einer männderdominierten Branche und bin auch sonst nicht so mädchenhaft, aber ein Adventskalender, in dem man an jedem Tag Experiment zu Elektronik und Schaltungen durchführt um am Ende (was auch immer) zu fabrizieren, was blinkt, eine Flachbatterie braucht und an den Weihnachtsbaum gehängt werden kann ?!?

Na - ich bin mal wagemutig und nehme die Herrausforderung an *grins*

Ich glaub ich mache euch jeden Tag einen Bericht über meine E-Technik-Experimente aus dem Adventskalender - falls das jemand interessiert.

Es kann eigentlich nur lustig werden.




Sonntag, 25. November 2012

wie benäht man einen Eierkopf???

Angestachelt durch die vielen "ich hab für den Adventskalender noch schnell Puppen Schal und Mütze und Schlafi genäht" Posts in letzter Zeit, wollte ich dem Liebling unsrer Gurke auch was nähen.
Sie hat beschlossen das Molly (so heisst er) unbedingt eine Mütze braucht wenn er im Puky-Täschen vorn mitfährt, damit er "nicht krank wird".

Das Problem mit Molly ist:
  1.  er ist ein Hase 
  2.  er hat dementsprechend Ohren, eins geknickt, eins lang
  3. er hat den plattesten Eierkopf aller Zeiten
  4. an dem die Augen noch so weit oben stehen, dass man eine Mütze eigentlich nicht aufsetzen kann
Glaubt ihr nicht? Na hier ist der Beweis:



Der restliche Körper ist ähnlich athlethisch geformt *LOL*

Dennoch habe ich es gewagt und eine Mütze genäht - was soll ich sagen, ich hatte dannach einen Lachanfall ohne Gleichen, denn irgendwie sieht das eher wie Badekappe aus als wie Mütze.

Naja, einen Schal wird er noch bekommen und vielleicht eine Schürze oder ein Kleid.

Und hier für euch - Lachen am Sonntag-Morgen:


Update - ich habe einen Weg gefunden, der zumindest nicht ganz so ulkig aussieht.
Die Idee kam mir beim Bündchen nähen vom Pullover der Gurke - und ich finde es sieht ganz gut aus - reines Bündchen ist halt recht dehnbar und aus lauter Freude hab ich gleich mal zum Zierstich gegriffen.

Kind ist jedenfalls glücklich und fährt jetzt mit dem Molly in den Urlaub - laut eigener Aussage.



Samstag, 24. November 2012

Adventskalender 2012

so hier ist er - der Adventskalender für unsere Maus.
Gesehen habe ich ihn bei b.s.links - die Anleitung ist bei raumdinge zu finden.

Da ich keinen hautfarbenen Filz bekommen habe, sind unsere Gesichter aus Moosgummi.
Die Säckchen sind aus bedruckten Leinen.
Da ich das mit den Unterlegscheiben zwar ganz pfiffig finde, aber unsere ziemlich schrabbelig waren UND ich ganz ehrlich zu faul war 24 Scheiben per Hand anzunähen habe ich umdisponiert.
Und ich danke mittlerweile sehr oft dem Erfinder von KamSnaps für diese kleinen Plastik-Nippelchen.
Einfach genial, auch wenn mir nach 48 Stück die Hand weh tat.
Aber so kann man die Säckchen abknipsen wenn sie leer sind und gleich verstauen.

Da die Gurke zwar schon bis 10 zählen kann, aber den Kalender nicht kennt habe ich noch auf Zahlen verzichtet - die kann man ja später mal hinzufügen. So wird unten links angefangen und dann wie auf einer Treppe nach oben durchgegangen.

Mal sehen was die Gurke dazu sagt.




und weil er viel zu schön ist zeige ich ihn noch ein Mal bei artof66
und Drachenbabies Adventskalendersammlung

noch mehr Backwerk - Torten 2

heute Abend sind noch 3 Törtchen entstanden - "Blaubeere", Erdbeer und "Eierschecke"

jetzt ist das Lädchen ganz gut mit Backwerk ausgestattet und mir reicht das mit den Torten erst Mal

den versprochenen Adventskalender gibts dann morgen - heute hat es nur zum Zuschneiden der Säckchen gereicht






hier das ganze Sortiment - lecker



auch hier ein Revival bei artof66

Donnerstag, 22. November 2012

Feiertagsbeschäftigung Teil 2- Torten

aber anders *zwinker*

Da die Gurke ja eine Kinderküche hat und vom Opa zu Weihnachten einen Kaufmannsladen-Anbau gezimmert bekommt, muss noch mehr verkaufsfähige Ware her.
Bei Barabara von b.s. links findet man ja immer tolle Anleitungen aus dem Netz - zur Seite von Raumdinge bin ich eigentlich über die absolut tolle Adventskalender-Anleitung (die ich euch morgen zeige) gekommen.
Und dort habe ich die Anleitung für die Torten gefunden - eigentlich eine genial einfache Idee dafür Rohrisolierungen zu verwenden - aber man kommt ja meistens nicht selber drauf.

Also habe ich dann gestern und heute abend 3 "Torten gebacken" - allerdings etwas frei interpretiert, da ich gern die vielen grünen Filzreste verarbeiten wollte - wobei immer noch mehr als genug da sind, von der Isolierung aber auch.
Ich denke ich werde noch eine "Eierschecke" mit gelb und einen Blaubeerkuchen mit blauem Filz fabrizieren.
Und Geschenke für die Freundinnen der Gurke braucht man ja auch immer Mal.

So und jetzt hier meine Fotos plus eine kleine Vorschau auf den Advendskalender den ihr morgen sehen dürft.






Sneak Peak:


Feiertagsbeschäftigung Teil 1 - Kekse

backen.
Wie jedes Jahr in rauen Massen. Aber dann muss ich nicht jedes Wochenende im Advent nachbacken.
Ich werde immer gefragt was für Kompanien ich verköstigen will - einen Mann und ein 2,5 jähriges Kind...
Aber wir haben im Advent gern Besuch und da geht auch einiges weg - meistens muss ich dann rationieren damit es bis HeiligAbend reicht.

Gestern habe ich den Nachmittag in der Küche verbracht und 27 Bleche gebacken - Marzipan-Taler, Vanille-Schneeflocken, Erdnuss-Nougat-Prinzen, Kokos-Makronen und Lebkuchen.

Am Samstag folgen noch Zimtsterne, Linzer Ecken und Mürbeteig Plätzchen, da macht dann die ganze Familie mit, darauf freue ich mich sehr.


Warum es hier so ruhig war Teil 1

hihi - ja ich hatte ja geschrieben das es grad eine etwas umschwingende Zeit ist bei uns zuhause.
Aber natürlich reihe ich mich in den emsigen-Weihnachts-Vorbereitungs-Reigen ein

das hier hat einige meiner Abende in letzter Zeit okkupiert:


jaaaa, wie auch bei Mit Nadel und Faden entsteht bei uns gerade eine Eisenbahnplatte.
Der Mann hat sich daran erinnert, dass bei den Schwiegereltern noch seine TT Bahn Teile lagern - also ab auf den Boden und im Kopf bei Lysistrata formte sich schon das Bild von einer romantisch verschneiten Winterlandschaft mit schnaufender Dampflok die immer im Advent um den Tannebaum zuckelt...

Leider kam er nur mit Schienen und einigen DDR Personenzügen wieder - alle Häuser waren irgendwie weg.
Das geht ja mal gar nicht, zum Glück hatte er ja Geburtstag und ich somit ein Geschenk - neue Häuser.
Das ich die zusammen bauen darf war schon fast klar - wobei bei den letzten hat er selbst mitgemacht - steckt halt doch an das Gebastel - aber fragt nicht woie ich bei dem Fachwerk geflucht hab.

Und mir ist auch klar warum man von Kleber schnüffeln high werden kann - der Plastekleber müffelt doch ziemlich streng und das den ganzen Abend..

Naja- jetzt ist es bald geschafft und es fehlen nur noch Gelände und Deko *haha nur noch*





Mittwoch, 7. November 2012

der Hase muss mit - Laufradtasche

für das Puky vom Kindelein - jetzt kann der Kuschelhase endlich mit zu den Radausflügen und alle möglichen Sammelgüter wie Kastanien, Zapfen und Steinchen können transportiert werden

beschichteter Stoff vom Schweden und schwarzer Baumwollstoff von ebenda.

Nach einer Anleitung der Erbsenprinzessin - siehe hier
(natürlich hab ich mal wieder beim Zuschneiden schon was vermasselt, aber dafür ist es noch ganz gut geworden)
nur noch die KamSnaps anpassen, aber das Rad ist im Auto und ich abends zu faul noch Mal raus zu tapse, dann kann der Hase morgen Probesitzen - hoffentlich passt er rein, er hat nen ziemlich dicken Po *zwinker*





Karstadteinkauf

wie angekündigt bin ich nach Arbeit heute fix in das Karstadt geflitzt - schwarzer Jersey und Bündchen plus Allesnäh-Faden - also nix Besonderes, bis auf ein Stöffchen um das ich schon seit Monaten immer herum schleiche...

blau-lila changierende Dupion Seide - hach ein Traum, aber mit 22€ pro Meter auch kein Schnäppchen...

aber heute ist ein halber Meter in den Korb gehüpft, mit dem schwarzen Jersey soll daraus eine Evi für Weihnachten werden - die Farben sind in echt noch viiiiiel toller *schwärm*



Dienstag, 6. November 2012

Kuschel Loop

für mich ist auch mal wieder was von der Maschine gehopst - ein kuscheliger Loop mit Fleece innen - es wird jetzt doch ganz schön kalt.
Liegt schön an und hält warm.


erste Applikation Jersey auf Jersey

beim Nähen von 2 weiteren Easy-Shirts für das Töchterlein habe ich mich in Applizieren versucht.

Der billige rote Jersey von Buttinette ließ sich gut verzieren - der Apfel ist richtig süß geworden für den aller ersten Versuch. Die Blume auf dem Sanetta Jersey ist leider nicht so schön geworden. Irgendwie verzog sich das dort sehr und mein Faden riss auch öfter. Außerdem fehlt an dem Shirt noch das Bündchen - aber Karstadt ist ja jetzt einen Katzensprung entfernt und ich brauch eh neuen Faden. *zwinker*


Montag, 5. November 2012

Herbstzeit ist Lampionzeit

und wir waren zu Halloween beim großen Lampionumzug rund um den Zoo dabei.
Und mit hatten wir unseren eigenen kleinen von Mama fix zusammen genähten Geist - der allerdings eher wie eine freundliche Qualle aussieht *zwinker*

Einfach Laternenpapier bemalen, an der unteren Kante Satinbänder und Tüllstreifen annähen und dann zur Röhre verbinden. Damit die Halterung nicht ausreisst, vor dem Lochen mit Klebeband verstärken.
Fertig. - Leuchtet super und ist an einer "Leuchtangel" für Kleinkindarme auf Dauer nicht zu schwer.


Der Blick aus meinem neuen Büro

Zwar nur per Handy, trotzdem echt toll

Sie lebt noch

Aber nach der Geburtstagswoche vom Göttergatten geht es recht ereignisreich weiter. Seit dem 1. Habe ich jetzt einen neuen Job, der zwar interessant ist und Spass machen wird, aber es ist soviel Neues das ich Abends zu nicht viel zu gebrauchen bin. Außer vielleicht das neugeborene Nachbar Baby anhimmeln *hihi*

Also, alles wird wieder gut und ich komme auch zurück.

Lg Maria

Montag, 29. Oktober 2012

ziemlich ruhig zur Zeit

aber ich war nicht untätig, es sind Pullover fürs Tochterkind entstanden, jede Menge Kuchen für die Papa Geburtstagsfeier gebacken worden und die Eisenbahnplatte befindet sich im Aufbau - außerdem lag draußen Schnee, ein Schneemann wurde gebaut und das Verkehrsmuseum besucht - also ein volles aber schönes Wochenende - heute Abend gibts mehr zu sehen

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Äpfel - weils so schön zum Herbst passt

nicht nur der Papa wurde am Dienstag mit Selbstgenähtem beschenkt - Projekt Föhr liegt zwar grad als Ufo rum, aber die Tablettasche wurde (nachdem er dachte es ist ein Putzlappen oder ein Backhandschuh *augenroll*) dann dankend und mit Freude angenommen - jetzt fehlt nur noch das passende Tablet, das kommt wie so vieles ab Dezember, denn dann kommt mein erstes Gehalt vom neuen Job *freu*


Auch die Knallerbse bekam von mir fix einen neuen Pullover zur Feier von Papas Geburtstag genäht.
Ok ich brauchte mal wieder ein kleines Projekt das einfach von Anfang bis Ende gut ist und der Schnitt scharrte auch schon im Nähordner der PC's mit den Füssen.

Leider war mein Apfelstoffrest nicht breit genug um die Äpfel quer zu nehmen, aber auch hochkannt finde ich sie süß. Beim nächsten Einkauf muss ich definitiv mehr davon holen, für ein Paar Ärmel und eine Mütze reichen meine Reste aber noch aus.

Schnitt ist das easy Shirt von Miss Poppins
Ich war begeistert wie fix das ging und passen tut er in 98/104 sehr gut, etwas Platz zum Wachsen ist - vor allem auch an den Ärmeln die ich mit Absicht 2 cm länger gemacht habe, aber unser Lulatsch-Kind ist mit 28 Monaten bei fast 1 m angekommen, das kann also schnell gehen...

Stolz bin ich auch das ich es gut hinbekommen habe, dass die Streifen der Armel aufeinander treffen in der Naht - für Profis sicher kein problem, aber ich bin ja noch in der langen Übungsphase...

Die leichten Schatten sind zu entschuldigen - der Pulli wurde mir entrissen und angezogen bevor ich ein "Neu" Foto machen konnte und es gab in der Krippe Szegediner Gulasch...


Freitag, 19. Oktober 2012

Stimmungsaufheller - Padtasche

der Herr hat ja bald Geburtstag und da mich das Föhr Shirt nicht soo vom Hocker haut, wollte ich gern noch was kleines zusätzlich nähen
Er wünscht sich ein Tablet, da unser Arbeitszimmer im Keller liegt und mal nur schnell nach dem Wetter oder den Mails kucken damit ein etwas größerer Akt wird.

Das Tablet wird es zwar erst im Dezember geben, wenn ich meinen neuen Job inne habe, aber eine Hülle dafür kann man ja sicher brauchen.

Alle mit einer Stickmaschiene werden jetzt gnädig lächeln - aber ich bin auf meine erste Applikation plus freihand geschriebenem Text ganz stolz auch wenn die Schrift etwas buckelig ist - Knopf nähe ich erst an wenn das Tablet da ist, damits auch passt.

Anleitung: AllesPAD von Farbenmix

Fotos zu "ich bin unzufrieden"

hier ich in der mir zu sackigen Zoela - den krisseligen Kragen erkennt man recht gut

habe schon beschlossen, der Kragen kommt ab und Jersey dran, außerdem will ich bissl was an den Seiten abnähen, mal kuken was das wird

hier der Föhr Versuch - auch hier der Kragen der stört, Säume müssen noch genäht werden und ich werde wohl morgen schwarze Farbe kaufen, das blau ist wirklich ni so dolle zumal der Lichtschatten auch stört







Lichtblick für heute - eine Bestellung von Königinnenreich der Stoffe kam an - mit etlichen Reststücken von traumhaftem Jersey, die Mini-Madame wird sich über ein Apfel-Shirt freuen, aber zuerst kommt eine Tasche für ihr Puky-Laufrad dran, da kann dann der Hase immer mitfahren




ich bin unzufrieden

mit meinen letzten Werken Föhr und Zoela.

Bilder kann ich leider noch keine zeigen, aber ich kann ja mal kurz berichten.
Ich habe mich also an FÖHR gewagt. Zugeschnitten, gefreut das die Schlauchware schon 2 Brüche hat, dabei vergessen das es B-Ware war, nach dem Aufklappen herzhaft geflucht weil Lichtschatten mittig auf Brust und Rücken...

Zum Glück konnte man bei dem dunkelblauen Jersey die Rückseite nehmen und ich hoffe nach der Wäsche fällt es nicht so auf. Sonst wird halt gefärbt, die aktuelle Farbe erinnert den Göttergatten eh an eine Wattejacke meines Opas...
Ärmel sind lang genug geworden, Passform ist auch ok am Mann.
Nicht der Brüller und ziemlich langweilig in nur blau.
Das weiße Bündchen am Hals werde ich noch mal abtrennen müssen, das knubbelt so, gefällt mir nicht.
Aber irgendwie hab ich immer das Problem mit stark gedehntem Bündchen am Halsausschnitt.
Zündende Ideen zum Aufpeppen hatte ich bisher auch noch nicht.

Gestern wärend "The Voice of Germany" Zoela ausprobiert - so als Stimmungsaufheller gedacht.
Dort beim Zuschnitt an die Lichtschatten gedacht, dafür beim Falten nicht aufgepasst und einen Ärmel zugeschnitten an dem ein Stück fehlt. Ärmel noch mal nachgeschnitten nur um festzustellen das bei einem Raglanshirt nicht links gleich rechts am Ärmel ist und ich 2 Linke geschnitten hatte. Also noch Mal einen rechten Ärmel zugeschnitten - so kann man auch Stoff los werden...
Nähen ging ganz gut, das Hals-Bündchen-Knubbel-Problem habe ich da aber auch, werd wohl auch noch mal abtrennen und Jersey nehmen.
Aber dann die Anprobe...
XL brauche ich laut Anleitung, XL hab ich genäht - aber das Bild ist wesentlich taillierter als mein Endprodukt - irgendwie fühl ich mich wie ein Kartoffelsack. Die Ärmel sind mir auch zu weit. Etwas länger könnte es sein, aber das ist ja beim nächsten Mal nicht das Problem.
Kommentar des Mannes: "Das ist aber nichts für Arbeit!"

Jetzt überlege ich wie ich die Passform dort verbessern könnte, mir schwebt schon wie ein Damoklesschwert Auftrennen und neu nähen vor Augen...

Menno, irgendwie werd ich mit den Papier Farbenmixschnitten nicht warm.
Wenn ich bedenke wie schön sich die Shelly näht und auch passt - ich meine auch mit XL hat man grad bei viel Busen eine Taillie die nicht aussieht wie mit dem Lot gezogen.

Bilder der Fiaskos heute abend




Samstag, 13. Oktober 2012

die erste Schürze

heut mal etwas "altes" - weil ich am WE nicht zum nähen kommen werde - Firmenausflug mit der Familie.

Angefangen habe ich mit dem Lieblingskleidchen von der Erbsenprinzessin.
Gleich dannach kam eine Wendeschürze - ein kostenloser Schnitt aus den Weiten des Netzes - ich muss ehrlich gestehen ich weiss nicht mehr woher *schäm*

Wie man sieht noch mit einigen Fehlern/Hürden - keine Einschnitte vor dem Wenden unter den Ärmeln, deshalb etwas krisselig, Knopflöcher pi mal Daumen genäht, Tasche per Hand mit der Applikation benäht etc, aber mit viel investierter Zeit und noch mehr Liebe fürs Kind genäht - und dann hat sie nicht gepasst...

Also hat sich ein Kollege zur Geburt der Tochter darüber freuen können.



Mittlerweile habe ich einen (bzw. mehrere) Schnitte mit größeren Größen gefunden und auch schon Schürzen für die Kinder von Freundinnen genäht. Und dank KamSnaps und Co. macht sich das auch viel schöner.